Neubau von "Hammaburg"

Einleitung

Der Neubau wird sich in drei Bauabschnitte unterteilen. Bauabschnitt 1 ist die Stadt mit Übergang zu einem kleinen Hafen und dem großen Betriebswerk (ca. 5,2m lang und 1,2m tief). Bauabschnitt 2 wird etwas Industrie und einen kleinen Nebenbahnhof enthalten (ca. 3m lang und 1,8m tief). Der 3. und letzte Bauabschnitt enthält dann eine lange Paradestrecke mit Nebenbahn im Mittelgebirgscharakter (ca. 5m lang und bis zu 2m tief). Unter der gesamten Anlage wird ein 2-stöckiger Schattenbahnhof mit 36 SBF-Gleisen verlaufen (116m Gleislänge). Insgesamt werden 257m Gleis verbaut.

 

Hier die drei Bauabschnitte:

Bauabschnitt 1

Hintergrund - Für den Hintergrund musste noch in den Ecken eine Rundung angebracht werden, damit ein harmonischeres Gesamtbild entsteht. Dies habe ich mit Pappel-Sperrholz als Grundkonstruktion und darauf einfacher Pappe gelöst. Die Pappe habe ich getackert und anschließend weiß übergemalt. Im rechten Teil habe ich auch den Tunneleingang für die S-Bahnkehre ausgeschnitten.

Der Hintergrund wird mit Klettband direkt an die Wand angebracht. Dieses Klettband klebt wie Teufel und hält den HG mit Leichtigkeit :) (Y) Hier für Interessierte der Link zum Artikel. Nach mehrmaligem Messen der verschiedenen Ebenen und dem Tunneldurchlass, konnte der HG nun mit Hilfe des Klettbands angebracht werden. Bald hing er dann perfekt in Waage und auf die Ebene 0 ausgerichtet. 

 

Rahmenbau - Da der HG nun hing, konnte der Rahmenbau beginnen. Da ich diesmal einen professionellen Rahmenbau haben wollte, habe ich mich für Rahmen von MoBa-Unterbau.de entschieden (Link). Vorne stütze ich die Rahmen mit Beinen ab und an den Wänden werden sie direkt mit der Wand verbunden. Dies schafft mir Platz für den Schattenbahnhof.

 

Die Freude ist groß, Rahmen fertig und die neue Beleuchtung aus LED-Panels (120x30cm) ist auch schon angebracht. Dies sind die ersten beiden Panels von insgesamt 7 Panels. Sie sind RGB und dimmbar. 

Der Schattenbahnhof

 

Das erste C-Gleis, welches jemals auf meiner Anlage eingesetzt wird. Bei mir werden alle nicht sichtbaren Strecken mit C-Gleis gebaut, also alle Tunnelstrecken mit Weichen und der komplette Schattenbahnhof. Hier die ersten Bilder aus Bauabschnitt 1

Die Verkabelung startet... Hier die Ringleitung mit 1,5mm2 Lautsprecherkabel (Zwillingslitze rot/schwarz). Es gibt 2 Ringleitungen, einmal für den oberen sichtbaren Bereich und einmal für den Schattenbahnhof. Alle 2 Meter werden mit Wago-Klemmen "Abzapfstellen" hergestellt. Von hier geht es mit 0,5mm2 Zwillingslitze Richtung Mehrfachdecoder und Gleisen.

Zwischendurch ist der von mir favorisierte Schotter von Minitec angekommen, wirklich gute Qualität, mal sehen wie er auf der Anlage dann aussieht

Schattenbahnhof um 1,2 Meter verlängert, um die ersten Testfahrten mit langen Zügen zu absolvieren

Nach Abschluss der ersten Verkabelungsarbeiten kann ich mich nun der Ebene 0 und somit dem Wiederaufbau meiner Stadt mit 2-stöckigem Bahnhof widmen 🙂 Zunächst müssen dafür die Gleise gelegt und ausgerichtet werden

Bald geht es weiter :)

Stand 25.04.2021