Neubau von "Hammaburg"

Einleitung

Der Neubau wird sich in drei Bauabschnitte unterteilen. Bauabschnitt 1 ist die Stadt mit Übergang zu einem kleinen Hafen und dem großen Betriebswerk (ca. 5,2m lang und 1,2m tief). Bauabschnitt 2 wird etwas Industrie und einen kleinen Nebenbahnhof enthalten (ca. 3m lang und 1,8m tief). Der 3. und letzte Bauabschnitt enthält dann eine lange Paradestrecke mit Nebenbahn im Mittelgebirgscharakter (ca. 5m lang und bis zu 2m tief). Unter der gesamten Anlage wird ein 2-stöckiger Schattenbahnhof mit 36 SBF-Gleisen verlaufen (116m Gleislänge). Insgesamt werden 257m Gleis verbaut.

 

Hier die drei Bauabschnitte:

Hier ein "Drohnenflug" über die virtuelle Anlage:

Bauabschnitt 1

Hintergrund - Für den Hintergrund musste noch in den Ecken eine Rundung angebracht werden, damit ein harmonischeres Gesamtbild entsteht. Dies habe ich mit Pappel-Sperrholz als Grundkonstruktion und darauf einfacher Pappe gelöst. Die Pappe habe ich getackert und anschließend weiß übergemalt. Im rechten Teil habe ich auch den Tunneleingang für die S-Bahnkehre ausgeschnitten.

Der Hintergrund wird mit Klettband direkt an die Wand angebracht. Dieses Klettband klebt wie Teufel und hält den HG mit Leichtigkeit :) (Y) Hier für Interessierte der Link zum Artikel. Nach mehrmaligem Messen der verschiedenen Ebenen und dem Tunneldurchlass, konnte der HG nun mit Hilfe des Klettbands angebracht werden. Bald hing er dann perfekt in Waage und auf die Ebene 0 ausgerichtet. 

 

Rahmenbau - Da der HG nun hing, konnte der Rahmenbau beginnen. Da ich diesmal einen professionellen Rahmenbau haben wollte, habe ich mich für Rahmen von MoBa-Unterbau.de entschieden (Link). Vorne stütze ich die Rahmen mit Beinen ab und an den Wänden werden sie direkt mit der Wand verbunden. Dies schafft mir Platz für den Schattenbahnhof.

 

Die Freude ist groß, Rahmen fertig und die neue Beleuchtung aus LED-Panels (120x30cm) ist auch schon angebracht. Dies sind die ersten beiden Panels von insgesamt 7 Panels. Sie sind RGB und dimmbar. 

Der Schattenbahnhof

 

Das erste C-Gleis, welches jemals auf meiner Anlage eingesetzt wird. Bei mir werden alle nicht sichtbaren Strecken mit C-Gleis gebaut, also alle Tunnelstrecken mit Weichen und der komplette Schattenbahnhof. Hier die ersten Bilder aus Bauabschnitt 1

Bauabschnitt 1 - Unterbau: Die Rahmen und der Schattenbahnhof von Bauabschnitt 1 sind fertiggestellt. Die Gleise liegen zwar noch nicht alle, aber das mache ich sowieso nicht alles auf einmal. Werde immer abschnittsweise je weitere 6 SBF-Gleise dazu bauen. Unter den SBF-Ebenen habe ich einen Sockel eingebaut, wo ich nun Lagerfläche geschaffen habe. Da Bananenkartons sehr stabil und gut geeignet sind, hatte ich schon bei der Planung die Maße von den Kartons mit eingeplant. Die SBF-Ebenen und die Lagerfläche ist sehr gut erreichbar und trotzdem komme ich zum Verkabeln noch sehr gut an die Rahmen heran.

Die Verkabelung startet... Hier die Ringleitung mit 1,5mm2 Lautsprecherkabel (Zwillingslitze rot/schwarz). Es gibt 2 Ringleitungen, einmal für den oberen sichtbaren Bereich und einmal für den Schattenbahnhof. Alle 2 Meter werden mit Wago-Klemmen "Abzapfstellen" hergestellt. Von hier geht es mit 0,5mm2 Zwillingslitze Richtung Mehrfachdecoder und Gleisen.

Zwischendurch ist der von mir favorisierte Schotter von Minitec angekommen, wirklich gute Qualität, mal sehen wie er auf der Anlage dann aussieht

Schattenbahnhof um 1,2 Meter verlängert, um die ersten Testfahrten mit langen Zügen zu absolvieren

Nach Abschluss der ersten Verkabelungsarbeiten kann ich mich nun der Ebene 0 und somit dem Wiederaufbau meiner Stadt mit 2-stöckigem Bahnhof widmen 🙂 Zunächst müssen dafür die Gleise gelegt und ausgerichtet werden

 

Das Betriebswerk wird eingebaut

 

Ab sofort beginnt auch der Einbau des großen Betriebswerks, welches bereits vor 2 Jahren gebaut wurde und extra für diese nun entstehende Anlage geplant wurde. Nun endlich kann der endgültige Einbau stattfinden 🙂 Es müssen noch etliche Anpassungen vorgenommen und auch einige Ausbesserungen gemacht werden. 

Zunächst wurde der Unterbau des ursprünglichen BW auf den Anlagenrahmen aufgelegt und dann die einzelnen Segmente an die Positionen gesetzt. Der Anblick begeisterte mich sofort, BW und Hintergrund verschmelzen ineinander, so sollte es sein. Die "Baustellen" zeigen sich aber natürlich sofort. Aber das sind alles nur Kleinigkeiten (hoffentlich). Auch der leicht erhöhte Ausblick passt. Hinter dem BW wird von rechts kommend noch die S-Bahn Strecke verlaufen. 

Beleuchtung von "oben und unten"

 

Bevor es mit dem Bau im sichtbaren Bereich weiter geht, wurde die SBF-Beleuchtung im ersten Bauabschnitt und die Anlagenbeleuchtung optimiert. Sieht auf den Bildern teilweise sehr bunt aus, ist in der Realität allerdings nicht so stark.

 

Das folgende Blau ist im abgedunkelten Raum kaum sichtbar, ermöglicht aber den Blick auf die Züge im Schattenbahnhof:

Verschiedene andere Farben sind frei wählbar und mit einer App einfach steuerbar:

Auch die Oberbeleuchtung wurde farblich mal angetestet. Hier Sonnenuntergang, der auf den Bildern tatsächlich pinker rüberkommt, als es tatsächlich ist. Aber das kennt man ja von Bildern...

Hier einmal im bewegten Bild festgehalten:

Und das Nachtlicht im Stadtbereich kommt richtig gut rüber, zumindest gefällt es mir sehr gut

Bald geht es weiter :)

Stand 26.05.2021